Wie kann ich wirksam meinem Baby beim Zahnen helfen?

Meinem Baby beim Zahnen helfen -aber wie?

Dein Baby ist unruhiger als sonst und steckt sich seit einiger Zeit die Händchen in den Mund? Meistens bilden Babys in dieser Zeit mehr Speichel und dieser tropft öfter aus dem Mund. Viele Babys stecken vermehrt auch Gegenstände in den Mund, Diese orale Phase kann einige Zeit andauern, denn es sind insgesamt 20 Zähne, die dein kleiner Schatz in den nächsten Monaten und Jahren bekommt. Diese Hochphasen sind geprägt von unruhigen Nächten und teilweise auch von Fieber und Unwohlsein. Da ich diese aufregende Zeit des Zahnens nun das vierte Mal erleben darf, möchte ich dir ein paar hilfreiche Tipps an die Hand geben, wie du deinem Kind wirksam beim Zahnen helfen kannst.

Wertvolle Tipps zur Hilfe beim Zahnen

Bei jedem meiner Kinder habe ich natürlich dazugelernt, welche Mittel wirklich beim Zähnchen kriegen hilft. Zum einen hat jedes Kind die Zähne in einem anderen Alter bekommen. Mein erstes Kind erst ziemlich spät mit 10 Monaten, meine anderen Kinder eher mit 5-6 Monaten. Mit jedem Kind wird man schlauer und mutiger und macht nicht unbedingt mehr alles gleich wie am Anfang. Wo du eventuell beim ersten Kind auch an die Gabe von Paracetamol Zäpfchen denkst, traust du dich später beim weiteren Kind auch Dinge auszusitzen und deinem Kind anders beizustehen.

So hilfst du tagsüber deinem Baby beim Zahnen

Tagsüber sind viele Babys natürlich wesentlich entspannter beim Zahnen als das nachts der Fall ist. Du kannst deinem Baby zum Beispiel den Schnuller ins Eisfach legen und wenn dieser schön kühl ist, in den Mund stecken. Auch Beißringe helfen deinem Baby den Schmerz vom Zähne kriegen zu lindern. Meine Erfahrungen haben allerdings gezeigt, das ein Beißring nicht die beste Wahl ist, da die Kühlung schnell nachlässt und der Ring zügig eine normale Zimmertemperatur erhält. Gern kannst du deinem Baby auch eine kalte Möhre aus dem Kühlschrank geben, es kann darauf gut herumkauen und den Druck im Kiefer verringern.

Wenn du deine Hände gut gereinigt hast, lass dein Baby ruhig auch auf deinen Fingern herumkauen. Kämpft dein Baby mit erhöhter Temperatur, kannst du ihm etwas zu trinken reichen und es im Wagen zum Einschlafen schuckeln oder auch ins Bettchen legen. Schlaf hilft oftmals am besten gegen Fieber und wenn dein Baby im eigenen Bett nicht zur Ruhe kommt, dann wird es sicherlich im Kinderwagen beim Spazierengehen gut einschlafen.

Das Tragen ist ein weiterer Tipp von mir, denn die Nähe zu dir ist deinem Baby beim Zahnen besonders wichtig. Umso entspannter du bist, desto eher beruhigt sich auch dein Kind. Es ist schließlich genauso aufgeregt wie du in dieser neuen und ungewohnten Situation. Sicherlich musst du in dieser stressigeren Zeit trotzdem dein Haushalt machen oder brauchst deine Hände frei, dann hilfst du deinem Baby sehr damit, wenn du es mit dir trägst und kannst trotzdem einen Teil deiner Haushaltsaufgaben erledigen.

Dein Baby möchte ungern mit Schmerzen abgelegt werden, daher wird es immer wieder weinen oder quengeln, wenn du es ablegst, um deine Aufgaben zu machen. Das einzige Mittel, welches du tagsüber deinem Baby geben kannst und es sich damit auch selbst beschäftigen kann ist die Veilchenwurzel.

*Kauftipp*

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorteile der Veilchenwurzel
  • bietet durch den vermehrten Speichel einen elastischen Widerstand
  • setzt schmerzlindernde Wirkstoffe frei
  • hilft Spannungsgefühl abzubauen durch vermehrtes kauen auf der Wurzel

Nachts haben es Babys häufig schwerer mit dem Zahnen zurecht zu kommen, daher gebe ich dir weitere Tipps wie du deinem Baby beim Zahnen in der Nacht beistehen und helfen kannst

So hilfst du nachts deinem Baby beim Zahnen

*enthält Kauftipps*

Dein Baby weint ohne Pause und fühlt sich warm an der Stirn an? Es braucht auch nachts deine Hilfe, wenn die Zähne durchstoßen. Dein Baby kann sich sofern du noch stillst an deiner Brust beruhigen. Dies geht allerdings nur, wenn dein Baby nicht zu aufgeregt ist. Besonders hilfreich waren das Zahngel von und auch das *Zahngel* von Multi-Mam. Lege diese unbedingt in den Kühlschrank, somit erfährt dein Kind zeitgleich eine Kühlung und eine wunderbare Schmerzlinderung. Das Zahngel ist völlig unbedenklich anzuwenden, nehme dazu einen winzigen Tropfen auf deinen Zeigefinger und reibe damit die empfindlichen Stellen am Zahnfleisch ein! Nach kurzer Zeit wirst du merken, wie dankbar dein Baby reagiert und Linderung eintritt.

Zahngel Hilfe beim Zahnen
Zahngel von Multi-Mam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zahngel Baby Kamistad
Zahngel Baby von Kamistad

Weitere Möglichkeiten wie du deinem Baby beim Zahnen hilfst

Natürlich kannst du auch gern Globuli nutzen wie zum Beispiel von Osanit

oder auch eigene Plazenta Globuli herstellen lassen. Diese kannst du nicht nur beim Zahnen einsetzen, sondern auch für verschiedene Wachstumsphasen oder Erkältungen. Du kannst dich gern darüber mehr belesen, ich habe dir meinen Beitrag verlinkt.

Ich hoffe dieser Artikel hilft dir, damit du deinem Baby erfolgreich beim Zahnen helfen kannst.

 

Teile gern diesen Beitrag
2021-10-10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.