So kannst du dich perfekt auf die Geburt vorbereiten

Meine 20 besten Tipps

by K.J.
auf die geburt vorbereiten

Du bist schwanger und willst wissen, wie du dich auf die Geburt vorbereiten kannst? Keine Sorge, ich habe dir meine 20 besten Tipps zusammengestellt, damit du dich perfekt vorbereiten kannst. 

Wann solltest du anfangen und dich auf die Geburt vorbereiten?

Das Warten auf die Geburt deines Kindes kann eine aufregende und zugleich ängstliche Zeit sein. Sicherlich wirst du dich mit wachsendem Bäuchlein fragen, wie und wann du dich am besten auf deine Geburt vorbereiten kannst.

Das ist eine gute Frage, und leider gibt es keine einheitliche Antwort. Die Vorbereitung auf die Geburt ist ein sehr persönlicher Prozess, der von verschiedenen Faktoren abhängt, wie z. B. deinem Geburtsvorbereitungskurs, deiner Geburtsplanung und deinen persönlichen Vorlieben. Natürlich ist auch ein wichtiger Aspekt, ob du bereits ein Kind zur Welt gebracht hast oder es deine erste Geburt ist. Wenn du einige meiner Tipps ausprobierst, wirst du sehen, dass du ein immer sicheres Gefühl bekommen wirst.

Wie kannst du dich körperlich vorbereiten?

Dammmassage

Einige Bedenken kommen meist von Frauen, die zum ersten Mal ein Kind zur Welt bringen, zum Thema Dammriss. Eine der besten Möglichkeiten, dich auf die Geburt vorzubereiten, ist mit einer Dammmassage. Eine Dammmassage ist eine Massage der perinealen Region, die den Damm (den Bereich zwischen der Vagina und dem Anus) umfasst. Dies kann helfen, die Elastizität und Dehnungsfähigkeit des Dammes zu verbessern und dir Ängste bezüglich eines Dammrisses zu nehmen. Die Dammmassage wird meist von dir selber oder deinem Partner durchgeführt.

Geburtsvorbereitungskurs besuchen

Eines der wichtigsten Dinge, die du tun kannst, ist, dich körperlich und emotional auf die Geburt vorzubereiten. Ein Geburtsvorbereitungskurs ist eine großartige Möglichkeit, um sich auf die körperlichen Veränderungen und die Schmerzen, die mit der Geburt einhergehen, vorzubereiten. In einem Geburtsvorbereitungskurs lernst du die richtigen Atemtechniken, die du während der Geburt einsetzen kannst, um deine  Schmerzen zu lindern.

Sport und Yoga

Vielleicht denkst du, jetzt wo du schwanger bist, dass es an der Zeit ist, den Sport beiseite zu legen und sich auf das Baby zu konzentrieren. Aber das ist nicht unbedingt richtig. Tatsächlich kann Sport während der Schwangerschaft sehr hilfreich sein. Sport hilft nicht nur, deinen Körper in Form zu halten, sondern kann auch dazu beitragen, deine Geburt zu erleichtern.
Yoga ist eine großartige Möglichkeit, sich auf die Geburt vorzubereiten. Mit Yoga kannst du lernen deinen Körper und Geist zu entspannen und die nötige Kraft tanken, die du für die Geburt brauchst. Ich habe während meiner Schwangerschaften an Schwangerschaftsyoga teilgenommen und es hat mir sehr gut getan. Die Kurse werden meistens auch von der Kasse bezuschusst oder sogar ganz übernommen. Informiere dich gleich bei deiner Krankenkasse.

Akupunktur zur Geburtsvorbereitung

Eventuell ist Akupunktur zur Geburtsvorbereitung eine Option für dich, weil du deine Geburt verkürzen möchtest und du bisher keine weiteren Komplikationen in deiner Schwangerschaft erlebt hast.

Wie kannst du dich seelisch auf die Geburt einstellen?

Vorbereitung ist alles! Das gilt auch für die Geburt. Natürlich kannst du dich nicht auf alles vorbereiten, was passieren wird, aber es gibt eine Menge Dinge, die du tun kannst, um seelisch vorbereitet zu sein.

Tausche dich aus

Es ist wichtig, sich mit anderen Frauen auszutauschen, die bereits Kinder haben. Du kannst dich auch mit deinem Arzt oder deiner Hebamme unterhalten, Fragen stellen und dadurch Verunsicherungen beseitigen. Diese Gespräche werden dir helfen, deine Ängste abzubauen. 

Informiere dich über die Geburt

Informiere dich über die Geburt: willst du dein Kind auf natürlichem Wege zur Welt bringen? Bevorzugst du lieber einen Kaiserschnitt. All diese Punkte werden dich in der Schwangerschaft beschäftigen und sollten bis zur Geburt geklärt sein.

Wie kannst du dich praktisch vorbereiten?

Zunächst einmal ist es wichtig, dass du eine gute Frauenärztin und eine Hebamme hast, die dich begleitet. Sie können dir helfen, alle Fragen zu beantworten, die du über die Geburt hast, und dich auch durch die Schwangerschaft begleiten.

Wähle ein Krankenhaus für deine Geburt. Die meisten Kliniken bieten eine Kreissaalbesichtigung an. Mir hat das besonders geholfen, damit ich eine Vorstellung davon hatte, wie der Raum aussieht, in dem ich mein Kind zu Welt bringe. Du musst dich in dem Krankenhaus wohlfühlen, denn meistens verbringst du je nach Geburt 3-5 Tage dort. Schaue dir auch die Kosten für ein Familienzimmer an, wenn du nicht gern eine andere Mama in deinem Zimmer haben möchtest, kannst du ein Familienzimmer buchen, indem auch dein Partner mitschlafen kann. Das ist meist nicht so günstig, bringt dir aber mehr Schlaf und Ruhe.

Kliniktasche packen

Pack deine Tasche: Egal ob du planst, im Krankenhaus oder Geburtshaus zu gebären, es ist wichtig, eine Tasche mit allen wichtigen Dingen für dich und das Baby zu packen. Hier kannst du eine Checkliste für deine Kliniktasche downloaden.

Unterlagen besorgen

Unterlagen: Besorge dir alle wichtigen Unterlagen, die du für die Geburt brauchst. Dazu zählt der Überweisungsschein fürs Krankenhaus, die Anmeldung zur Geburt, die Anmeldeformulare für deine Plazentanosoden, falls du welche herstellen lassen möchtest für dein Kind und natürlich die Vaterschaftsanerkennung bei nicht verheirateten Paaren.

Kinderbetreuung organisieren

Wenn du schon ein oder mehrere Kinder hast, denke daran, eine Betreuung für deine Tochter oder deinen Sohn zu organisieren.

Wie kannst du deinen Partner/in auf die Geburt vorbereiten?

Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit, aber sie kann auch einschüchternd sein – besonders für Ihren Partner. Während Sie sich auf die Geburt Ihres Kindes vorbereiten, ist es wichtig, auch Ihren Partner einzubeziehen und ihm oder ihr beizubringen, was Sie während der Geburt tun werden.

Einige Paare entscheiden sich dafür, einen Geburtsvorbereitungskurs zu besuchen, in dem sie die Möglichkeit haben, mit anderen werdenden Eltern zu sprechen und zu lernen, wie man während der Geburt atmet und entspannt bleibt.

Miteinander reden

Einige Paare finden es hilfreich, gemeinsam Bücher über die Geburt zu lesen. Dies kann Ihnen beiden helfen, sich besser auf die Erfahrung einzustellen und die Erwartungen zu managen. Sie können auch versuchen, online zusammen Videos über die Geburt anzusehen. Es ist wichtig, dass Sie beide über die verschiedenen Möglichkeiten sprechen, damit Sie sich gemeinsam auf die Geburt vorbereiten können.

Anmeldung zur Geburt zusammen ausfüllen

Bei der Anmeldung im Krankenhaus wirst du Unterlagen erhalten, die dein Partner unterzeichnen muss. Darunter fällt beispielsweise ein Absatz, der sich um das Thema Ausscheidungen unter der Geburt dreht. Dein Freund oder Mann, deine Partnerin oder deine Frau muss einwilligen, dass sie oder er damit zurecht kommen, diese zu sehen oder damit in Kontakt zu kommen.

Zusammen ausruhen für die Geburt

Ihr solltet euch auch gemeinsam ausruhen für die Geburt und die Zeit danach. Dein/e Partner/in wird während und nach der Geburt ebenso gefordert, weil er dann Aufgaben übernimmt, an die er eventuell vorher gar nicht gedacht hat. Im Krankenhaus wird er dir sicher beistehen, deine Hand halten, dir Wasser holen und dir gut zureden. Er oder sie wird im Wochenbett für dich Essen zubereiten, die Wäsche und den Einkauf machen und so einige Dinge mehr. Besprecht einfach eure Organisation, vor allem wenn bereits Kinder im Haushalt sind.

Liste mit meinen 20 Tipps, damit du dich auf deine Geburt vorbereiten kannst

  1. Wähle rechtzeitig eine Hebamme aus, diese sind schnell ausgebucht!
  2. Buche dir deinen Platz im online Geburtsvorbereitungskurs oder bei deiner Hebamme vor Ort. 
  3. Wähle deine Klinik oder dein Geburtshaus aus
  4. Schaue dir die Kreissäle an
  5. Nehme dir genug Zeit für Gespräche, um deine Ängste abzubauen
  6. Packe deine Kliniktasche zur Geburt für dich und dein Baby, sowie für deine Begleitung
  7. Besorge alle Unterlagen
  8. Organisiere die Betreuung deiner Kinder
  9. Treibe leichten Sport wie zum Beispiel Schwangerschaftsyoga
  10. Achte auf die Zufuhr von genug Vitaminen und hochwertigen Nährstoffen
  11. Beschäftige dich mit dem Thema Akupunktur zur Geburtsvorbereitung
  12. Mache eine Dammmassage
  13. Bereite dein Kind oder deine Kinder auf die bevorstehende Veränderung vor
  14. Nehme alle Termine bei deiner Frauenärztin und Hebamme bis zur Geburt wahr
  15. Verbringe Zeit mit deinem Partner oder deiner Partnerin
  16. Bereite das Essen für dein Wochenbett vor und friere es ein
  17. Melde dich zur Geburt an im Krankenhaus und mache einen Geburtsplan
  18. Entscheide ob du eine natürliche Geburt oder einen Kaiserschnitt machen möchtest, soweit dies möglich ist
  19. Sind Medikamente unter der Geburt für dich vorstellbar?
  20. Es gibt sehr verschiedene Geburtspositionen, die du unter der Geburt einnehmen kannst, wichtig dabei ist, dass du dich wohl fühlst und sie dir Erleichterung bringt

Bald ist es so weit und du wirst Mama! Die Geburt deines Kindes wird einer der aufregendsten und glücklichsten Momente in deinem Leben sein. Ich wünsche dir eine gute Zeit und eine wundervolle Geburt!

Deine Karo von Kliniktasche Geburt 

 

Teile gern diesen Beitrag

You may also like

1 comment

Stefan 28. November 2022 - 12:16

Auch wenn es mich nicht direkt betrifft möchte ich noch eine Anregung auf den Weg geben…
Man sollte sich auch die Zeit nehmen, bleibende Erinnerungen an diese besondere Zeit der Schwangerschaft zu schaffen. Der Körper der werdenden Mutter verändert sich in den Wochen so wahnsinnig schnell, und man hat soviel zu tun und noch vorzubereiten, aber eines sollte man darüber nicht vergessen, schönste Erinnergen an den Babybauch.

Als (Hobby-) Fotograf für Schwangerschaft Fotoshootings in Augsburg (https://www.itsourdailylife.de/fotoshooting/schwangerschaft-fotoshooting-schoenste-erinnerung-an-den-babybauch/) biete ich wundervolle Erinnerung auf Bildern festgehalten.

Viele Grüße und vielen Dank für diese tolle Seite,
Stefan

Reply

Leave a Comment