Kreißsaalverbot für werdende Väter – Entbinden in Zeiten des Corona-Virus

Verbot für Väter Kreißsaal Sars2-CoV-
Aufgrund Sars2-CoV-dürfen Väter im Bonner Universitätsklinikum nicht mehr in den Kreißsaal. Lizenz: adobe.stock

Laut Bonner General-Anzeiger hat das Universitätsklinikum Bonn sich dazu entschieden, werdende Väter den Eintritt in den Kreißsaal zu verwehren. Hauptgrund sei das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten.

Viele Paare haben das nicht erwartet und sind bestürzt darüber, dass der Partner die Geburt des eigenen Kindes nicht miterleben darf. Das sind Zustände wie in der DDR- als die Frauen ohne Begleitung entbunden haben. Nun müssen die Frauen die Geburt allein meistern.

Das macht viele unsicher und sie sind verängstigt. Im eigenen zu Hause war man doch auch zusammen. Jedoch zählt in den Kliniken jedes Personal und zudem sollen werdende Mütter geschützt werden. Sie brauchen Ihre Kräfte für die Geburt und die Zeit danach.

Das Verständnis für diese neue Maßnahme muss erst noch wachsen. Dem Universitätsklinikum sei bewusst, welche Enttäuschung das für viel Paare sei.

Der Bonner Generalanzeiger berichtet weiterhin, dass Väter weder bei der Geburt, noch nach der Geburt im Krankenhaus zu Besuch kommen dürfen.

 

 

Hier bekommst du Tipps gegen Angst vor der Geburt!

 

 

 

Quelle: https://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/coronavirus-in-bonn-uniklinik-verbietet-einlass-fuer-werdende-vaeter_aid-49627575
Teile gern diesen Beitrag
2020-03-19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.