Kliniktasche für die Geburt mit Kaiserschnitt – Informationen, Tipps und mehr

kliniktasche Kaiserschnitt

Die Kliniktasche für die Geburt mit Kaiserschnitt packt die werdende Mutter bei einem geplanten Kaiserschnitt natürlich schon vorher vollständig. Es gibt aber auch Geburten, bei denen eine Sectio vorerst nicht geplant war und dann doch ein Kaiserschnitt die Methode ist, das Kind zur Welt zu bringen.

Eine Geburt mit Kaiserschnitt ist heute keine Seltenheit mehr. Die Kaiserschnittrate liegt in Deutschland mittlerweile bei 30,5 %. In manchen Fällen liegt dies an medizinischen Gründen – bei einer Steißlage des Kindes oder auch wenn das Kind quer im Mutterleib liegt. Außerdem liegt die Plazenta bei einigen werdenden Müttern vor dem Muttermund oder es werden Mehrlinge erwartet, was eine normale Geburt verkomplizieren kann. Doch viele Mütter haben auch einfach Angst vor der Geburt. Hier hilft der folgende Artikel weiter:  Angst vor der Geburt – Was hilft dagegen? 

 

Kliniktasche bei Kaiserschnitt – Was gehört zusätzlich hinein?

*enthält Affiliate-Links*

In die Kliniktasche kommen die gleichen Dinge wie für eine spontane Geburt. Lesen Sie hier mehr zum Thema Kliniktasche packen. Die speziellen Wöchnerinnen-Slips und Binden für den Wochenfluss inklusive, denn auch das bleibt der werdenden Mutter bei einer Geburt mit Kaiserschnitt nicht erspart. Die Slips am besten in einer größeren Größe bestellen, sonst können diese unangenehm auf die Narbe drücken. Auch Hosen sollten eher mit hohem Bund und nicht zu eng gewählt werden.

Im Gegensatz zu einer spontanen Geburt, bei der man meist schon nach 1-3 Tagen das Krankenhaus verlassen kann, dauert der Aufenthalt bei einem Kaiserschnitt meist 4-5 Tage. Deshalb empfiehlt es sich mehr Kleidung für Sie und das Baby einzupacken.

Weitere Tipps für die Kliniktasche bei Kaiserschnitt

 

Besonders wichtig bei einem Kaiserschnitt sind Thrombosestrümpfe. Sie können da gern Ihre eigenen wählen und mit ins Krankenhaus nehmen. Im Krankenhaus ist es gerade nachts oft sehr unruhig, wegen neuer Geburten und Wöchnerinnen, die ins eigene Zimmer einziehen. Daher nehmen Sie sich Ohrenstöpsel und eine Schlafmaske mit, für eine ruhigere Nacht.

Gerade das Aufstehen ist nach einem Kaiserschnitt oft mühsam und schmerzhaft. Wenn Sie Ihr Smartphone laden wollen, nehmen Sie sich eine Powerbank mit, dann sind sie unabhängig von Steckdosen und müssen nicht extra aufstehen, wenn Sie Ihr Handy laden wollen.

Bei einem Kaiserschnitt hat man gerade an der Narbe Schmerzen. Daher unbedingt weite Stillnachthemden tragen, dies ist bequemer und schmerzfreier.

Informationen für nach dem Kaiserschnitt

 

Eine Schnittentbindung ist für die werdende Mama in jeden Fall anstrengend. Zudem fehlt vielen Müttern das befriedigende Gefühl ihr Baby allein auf natürlichem Wege auf die Welt gebracht zu haben. Es ist besonders wichtig, die Rückbildung erst zu beginnen, wenn die Narbe verheilt ist.

Kliniktasche packen für die Mama – Checkliste

 

 

Teile gern diesen Beitrag
2020-01-18