Kliniktasche: Was brauche ich wirklich im Krankenhaus?

Es ist soweit, die Fruchtblase platzt oder die Wehen gehen los? Dann ist es höchste Zeit ins Krankenhaus zu fahren. Hast du deine Tasche fürs Krankenhaus fertig gepackt? Denn so oder so ähnlich kann es bald bei dir sein, wenn dein Baby auf die Welt kommen möchte.

Die Kliniktasche gibt nicht nur eine Sicherheit für diesen besonderen Moment, sie ist auch eine Versinnbildlichung dafür, das du dich bereits am Ende der Schwangerschaft befindest und du schon bald dein Kind im Arm halten wirst.

Die Kliniktasche für die Geburt zu packen macht besonders Freude. Nicht nur seine eigenen Sachen zu besorgen, sondern auch die für dein Baby ist ein emotionaler Moment. Ein Kind zur Welt zu bringen, ist eine der aufregendsten Erlebnisse im Leben der werdenden Eltern. Und darauf kannst du doch mental auch vorbereiten, indem du deine Kliniktasche sorgsam packst.

Wann solltest du deine Kliniktasche packen?

Es gibt viele werdende Mamas, die ihre Tasche bereits lange vor dem errechneten Termin fertig packen. Jedoch ist dies nicht zwingend nötig, wenn du nicht gerade eine komplizierte Schwangerschaft hast oder manchmal gibt es Komplikationen, da möchte man alles besonders früh fertig haben. Ansonsten darfst du deine Kliniktasche auch erst gegen Ende der 34. SSW packen.

Egal ob die Geburt in der Klinik, im Geburtshaus oder auch zu Hause geplant ist, es kann unter Umständen alles sehr schnell gehen und deshalb sollten die wichtigsten Dinge rechtzeitig besorgt werden.

Die meisten Kliniken stellen Bodys und Strampelanzüge für die Zeit des Aufenthalts zur Verfügung. Frischgebackene Eltern freuen sich die eigens ausgesuchte*Babykleidung für ihr Neugeborenes* anzuziehen.

Was man wirklich braucht und noch viele weitere hilfreiche Tipps rund um die Kliniktasche erfahrt ihr hier.

 

Kliniktasche: Welche Unterlagen und Dokumente sind wichtig?

Kliniktasche was brauche ich wirklich Unterlagen

 

  • Mutterpass
  • Krankenkassenkarte
  • Personalausweis
  • Familienstammbuch ( falls verheiratet)
  • Geburtsurkunde ( wenn nicht verheiratet)
  • Eventuell Einweisungsschein vom Frauenarzt

Kliniktasche: Was braucht die werdende Mama wirklich im Krankenhaus?

 

  • Stillnachthemden kurz-oder langarm
  • Baumwoll- oder Wegwerfslips
  • Bademantel
  • Hausschuhe
  • warme Socken
  • Still-Bhs
  • Handtücher und Waschlappen
  • Kosmetiktasche
  • Kleidung für die Heimfahrt
  • Fotoapparat
  • Smartphone
  • Eventuell Schutzgefäß für Plazenta-Nosoden
  • Stillkissen
  • Sprüche für die Verkündung der Geburt
  • Lesestoff

Seid ihr auf der Suche nach passenden *Still Bhs mit Bügel *?

Hier gibt es weitere Informationen über Plazenta-Nosoden

Kliniktasche: Was benötigt das Baby auf der Wöchnerinnenstation?

Kliniktasche packen Baby

  • Erstlingsset*
  • Söckchen
  • Eventuell Windeln Größe 1, Feuchttücher, Wundcreme
  • Schmusetuch
  • Mullwindeln

Kliniktasche-Geburt: Was braucht der Mann oder die Begleitperson für die Zeit im Krankenhaus?

 

  • Bequeme Kleidung
  • Thermoskanne Tee oder andere Getränke
  • Fotoapparat
  • Smartphone

Hier könnt ihr mehr über die Kliniktasche für den werdenden Vater lesen.

 

Ich habe meine Kliniktasche dreimal gepackt – Meine Erfahrungen, was ich wirklich brauchte

 

Es war jedes Mal ein kleines Highlight für mich. Meine Schwangerschaften liefen zum Glück unkompliziert und so habe ich sie entspannt erst gegen Ende der 35. SSW gepackt.

Besonders wichtig waren mir der Mutterpass, die Krankenkassekarte, die Geburtsurkunde und auch die Anmeldeunterlagen für die Geburt.

Natürlich wollte ich auf meine Wohlfühlklamotten nicht verzichten und so habe ich mir Stillnachthemden, ein Bademantel, weite Sips, Socken, Kleidung für die Abholung und natürlich so Sachen wie Kosmetiktasche und Handtücher eingepackt.

Auch das Stillkissen durfte bei mir nicht fehlen, da ich wusste, es kann ohne auch ziemlich unbequem werden im Krankenhaus. Gerade die ersten anstrengenden Stillnächte im Krankenhaus möchte man ohne Rückenschmerzen und wunden Brustwarzen überstehen.

Für den Moment der Verkündung, dass unser Baby auf der Welt ist, suchte ich mir einen wundervollen Spruch heraus. Den könnt ihr ja schon einmal abspeichern. Wenn ihr euer Baby im Arm haltet und Ruhe eingekehrt ist, dann teilt ihr euer Glück per Whatsapp mit der Familie und euren Freunden.

Für mein Baby habe ich ein Erstlingsset, eine Mütze und einen Overall mitgenommen. Auch das Schmusetuch durfte nicht fehlen, es war bei jedem Kind von Anfang an dabei. Der Papa brachte die Babyschale am Tag der Abholung mit.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Packen eurer Kliniktasche!

Hier geht es zur Kliniktasche-Checkliste pdf

 

Teile gern diesen Beitrag
2019-12-26